Was ist wenn …

Was ist wenn Sie da mal eine Fragen haben? Ja, manche Fragen werden uns häufig gestellt und vielleicht hilft eine kurze Auskunft schon mal weiter. Hier möchten wir Ihnen eine Orientierung zur weiterführenden konkreten Beantwortung einer Frage geben.

Was ist wenn ich neu zugezogen bin?

Ersteinmal sagen wir an dieser Stelle bereits: Herzlich willkommen! Vermutlich brauchen Sie nun eine gewisse Zeit, um anzukommen, sich einzurichten und langsam aber sicher hier Ihre Heimat zu finden. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich mitten in Lippe wohlfühlen. Viel schöner ist es natürlich, wenn wir Sie persönlich begrüßen können. Darum laden wir Sie ein sich einfach zu melden. Sei es, dass Sie schreiben, telefonieren oder in die Kirche kommen und sich dort nach einem Gottesdienst in der Sakristei melden. Stöbern Sie gern hier auf der Homepage, klicken die aktuelle Ausgabe von "Auf.Ein.Wort" an oder suchen sich eine Ansprechperson in Ihrem Kirchort heraus.

Was ist wenn ich Rat suche und ein seelsorgliches Gespräch führen möchte?

Was auch immer Sie bewegt, kommen Sie damit gern auf einer Ihrer angemessenen Art und Weise auf Ansprechpersonen zu. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen sind telefonisch, per Mail oder auch persönlich (zum Beispiel zu den Gottesdienstzeiten) erreichbar. Es kann dann ein konkreter Gesprächstermin in ruhiger Atmisphäre vereinbart werden. Weiterhin gibt es die TelefonSeelsorge, sie ist ein Beratungs- und Seelsorgeangebot der evangelischen und katholischen Kirche. Sie ist unter den Rufnummern 0800-111 0111 und 0800-111 0222 kostenfrei rund um die Uhr für ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu erreichen.

Was ist wenn ich mich engagieren und irgendwo mittun möchte?

Im Pastoralverbund gibt es an den unterschiedlichen Kirchorten verschiedene Möglichkeiten sich ehrenamtlich/freiwillig zu engagieren. An was hätten Sie denn da gedacht? Welche zeitlichen Möglichkeiten hätten Sie? Was interessiert oder bewegt Sie? Klaus Junghans, Leiter Pastorales Netzwerk im Pastoralverbund, hat für Sie ein offenes Ohr: 0172/2341175 - oder melden Sie sich einfach im Pfarrbüro.

Was ist wenn ich etwas spenden möchte?

Sie möchten unsere Aktionen oder Hilfsangebote finanziell unterstützen? Sie suchen einen "guten Zweck", dem Sie eine Spende zukommen lassen möchten? Im Laufe des Jahres werden in der Kirche für die großen Hilfswerke wie adveniat, das Bonifatiuswerk, die Sternsinger, Caritas, misereor, missio, ua Kollekten gesammelt. Es gibt aber auch konkrete Projekte, in denen wir Menschen vor Ort unterstützen oder durch die es eine Partnerschaft in die Welt hinein gibt. Gern beraten wir Sie und freuen uns über Ihr Vertrauen - und natürlich Ihre Spenden.

Unsere Konten sind:
Kath. Kirchengemeinde Detmold IBAN DE84 4726 0121 0025 6102 04 BIC: DGPBDE3MXXX
Lemgo

Was ist wenn ich in die katholische Kirche eintreten möchte?

Sie sind in unserem Pastoralverbund herzlich willkommen, gerade dann, wenn Sie sich – warum auch immer – einmal von der Kirche getrennt haben. Vereinbaren Sie gerne ein Gespräch mit einer Seelsorgerin/einem Seelsorger oder einfach über das Pfarrbüro. Dort können Sie von Ihrer Motivation erzählen, (wieder) in die Kirche aufgenommen zu werden, und zusammen die weiteren Schritte besprechen.

Was ist wenn ich "eine Messe bestellen" möchte?

Es ist in der Kirche Brauch, eine Messe mit einem besonderen Gebetsanliegen zu verbinden und dafür eine Spende an die Gemeinde bzw. die Notleidenden zu geben. Vielerorts wird das "eine Messe bestellen" genannt. Es hat sich der Brauch entwickelt in einer Messe konkret für Verstorbene (in Gemeinschaft) zu beten - ein einzigartiger Moment, da wir hier jedes Mal den Tod und die Auferstehung Jesu feiern und vergegenwärtigen und somit unsere Verstorbenen durch Christi Tod und Auferstehung Anteil am ewigen Leben haben. Wir laden Sie ein, diesen Brauch zu pflegen. Wenden Sie sich mit Ihrem Gebetsanliegen an die Pfarrbüros.

Was ist wenn ich die Kommunion empfangen möchte, aber nicht zum Gottesdienst kommen kann?

Allen, die die sonntägliche Messe nicht (mehr) selbst besuchen können, bringen Seelsorger/innen oder Kommunionhelfer/innen die Kommunion nach Hause. Melden Sie sich gerne im Pfarrbüro, dann kümmern wir uns darum.

Was ist wenn die Krankensalbung gewünscht wird?

Die Krankensalbung ist das Sakrament der Stärkung in körperlichen oder auch psychischen Krisensituationen. Auch vor einer schweren Operation kann eine Krankensalbung den Menschen aufrichten. Die Krankensalbung ist ein Sakrament der Stärkung. Dem kranken Menschen kann es guttun, wenn dieses Sakrament in Gemeinschaft gefeiert wird. Deshalb ist es möglich und sinnvoll, dass Familienangehörige und Freunde diesen Gottesdienst zu Hause oder im Krankenhaus mitfeiern.

 

 

Gottesdienste Gottesdienste
Kontakt Kontakt
Notfall Notfall
Auf Ein Wort Auf·Ein·Wort
Social Media Social Media
Was ist wenn..? Was ist wenn ...?