70 Jahre Heilig-Geist Kirche - Dankeschön an die Helfer

Nach Ausklang des Festes zum 70jährigen Bestehen der Kirche Heilig-Geist Bösingfeld hatten Marie-Theres Bockhorst-Thöne und Evamaria Gerber (beide Pastoralrat) alle Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten, am 26.09.2022 um 19:00 Uhr ins Gemeindehaus St. Josef eingeladen.

Allen Helfern wurde ein großes Dankeschön ausgesprochen. Diese hatten sich je nach übernommenen Aufgaben an verschiedensten Stellen bei Vorbereitung, Aufbau und Durchführung des Festes am 4. September 2022 eingebracht sowie nach dem Fest abgebaut und aufgeräumt. Nur durch das wie selbstverständlich aussehende Zusammenwirken aller konnte das Jubiläumsfest in der erlebten Form ein Erfolg für Gäste und Kirchengemeinde sowie für die Organisatoren und Helfer werden.

Im Gemeindehaus St. Josef war ein
3-Gänge-Imbiss vorbereitet:
Kalte Schokoladenvorspeise in mehrerlei Geschmacksrichtungen, 
Blechpizza, Heißwurst und "Zubehör" sowie
als Nachspeise Kirsch-und Rhabarber-Quark.

Danach wartete im Untergeschoss auf Großbild-Leinwand ein moderierter Bilderbogen des Kirchen-Rückblicks über etwas mehr als 70 Jahre. Der Ersteller dieser "Geburtstagsgeschichte", Gerhard Wolff, ließ Impressionen ausgewählter Zeitabschnitte der über 70 Jahre alten Zeitleiste lebendig werden. Die jeweils verantwortlichen Seelsorger bildeten die zeitlichen Abfolge.

Bei lebendiger Diskussion zu einzelnen Stationen stand gegen 22:00 Uhr wie erwartet fest, dass 1078 Bildeindrücke des gesamten Bilderbogen-Umfangs nicht in einem Rutsch verarbeitet werden können. So wurde erneut angekündigt, dass zeitnah eine "häppchenweise" Durchsicht dieser "Geschichte in Bild und Wort" im Gemeindehaus angeboten werden wird. Die genaue Terminierung ist noch in Abstimmung.

Einige Teilnehmer machten spontan vom Angebot des Autors Gebrauch, eine CD mit dem kompletten Bilderbogen zu erwerben.

Alle Interessierten sind eingeladen, an diesen kommenden Veranstaltungen teilzunehmen, Historisches zu erfahren, Bildeindrücke zu sammeln und eigenes Erlebtes mit einzubringen. So kann dieser Bilderbogen vervollständigt und fortgeschrieben werden.