Erstkommunionvorbereitung macht Pause

Ob es Gruppenstunden, Elternabende oder der Vorbereitungstag auf das Fest der Versöhnung (die Erstbeichte) sind – die Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens und die daraus folgenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens erlauben es gerade nicht, dies alles wie geplant durchzuführen.

Die Erstkommunionvorbereitung im ganzen Pastoralverbund „macht Pause“ und die katechetischen Einheiten und Begegnungen werden in den Dezember verschoben. Sobald Planungssicherheit besteht, geht es weiter.
Allerdings sind die Kirchen weiterhin geöffnet, Gottesdienste können gefeiert werden und auch das Anzünden einer Kerze mit Beten im Kirchraum ist möglich.

Das große Team mit Gemeindereferentin Ursula Kuhfuß, Pastor Neumann, Gemeindereferentin Annkathrin Tadday und Vikar Wäschenbach bleibt gern mit den Familien in Verbindung.