Metropolitankapitel zu Paderborn besucht Lipperland-Brigade

Informationsbesuch des Domkapitels zu Paderborn bei der Panzerbrigade 21 "LIPPERLAND" am 13.01.2020

Augustdorf. Besuchergruppen gehören in der Rommel-Kaserne zum Alltag. Zahlreiche Vereine, Parteiverbände und Institutionen nutzen die Gelegenheit, die 
Bundeswehr einmal hautnah und live zu erleben. Anfang Januar stand jedoch ein ganz besonderer Termin auf der Agenda der "Lipperland-Brigade": 
Die Mitglieder des Metropolitankapitels zu Paderborn kamen zu einem Informationsbesuch in die Kaserne am Sennerand. Die Domkapitulare folgten damit 
einer Einladung von Oberstleutnant Jörg Stenzel, Kommandeur des Augustdorfer Panzerbataillons 203. "Wir sind seit Jahren mit der Stadt Paderborn in Freundschaft verbunden. 
Und zu Paderborn gehört der Dom und das Erzbistum", erklärt Stenzel die Hintergründe des Besuches. Nach einer Arbeitssitzung in den Räumlichkeiten der 
Gemeinsamen Heimgesellschaft der Kaserne stand für die Mitglieder des Domkapitels um Dompropst Joachim Göbel ein Vortrag über den Augustdorfer Kampftruppenverband 
auf dem Programm. Brigadegeneral Ansgar Meyer ließ es sich nicht nehmen, die Gäste aus der Paderstadt persönlich über aktuelle Aufgaben der "21er" 
zu informieren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen rundete ein Blick hinter die Kulissen beim Panzerbataillon 203 den Besuch in Augustdorf ab. 
"Die Bundeswehr gehört in die Mitte der Gesellschaft", betont Hauptmann Martin Waltemathe gegenüber der Redaktion. Und Kirche sei in Paderborn 
ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und des öffentlichen Lebens, ist sich Waltemathe sicher. "Daher haben wir uns über diesen besonderen Besuch 
sehr gefreut",  unterstreicht der Presseoffizier der Augustdorfer Brigade ausdrücklich.

Metropolitankapitel

Zu den Aufgaben des Metropolitankapitels (Domkapitel) zählt die Feier der Liturgie im Hohen Dom, die Erhaltung der Hohen Domkirche, die Beratung des Erzbischofs sowie 
die Wahrnehmung der Rechte und Pflichten des Konsultorenkollegiums, das an der Vermögensverwaltung des Erzbistums mitwirkt. Zudem wählt das Metropolitankapitel den Erzbischof. 
Die Wurzeln des Paderborner Domkapitels reichen in die Anfänge des Bistums um 777 n.Chr. zurück.

Text: Hauptmann Martin Waltemathe 
Fotos: Hauptgefreiter Iskender Özkacar

Freigabe durch:

Panzerbrigade 21 "Lipperland"
Brigadeführung 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
GFM-Rommel-Str. | 32832 Augustdorf | Germany