Sommerblumengrüße aus den Kitas

Die Kinder in den beiden Kitas St. Marien/Detmold und Heilig Geist/Lemgo haben kleine Blumenkarten gebastelt, die den Menschen im Klinikum Lippe Freude bereiten sollen. Sie wurden an Klinikseelsorger Johannes Brüseke und Kevin Hilgert überreicht, die sie im Laufe der Sommerzeit mit in den Besuchsdienst nehmen werden.

Gemeindereferentin Annkathrin Tadday griff die Idee der "Aktion Weihnachtswort" aus dem letzten Winter auf und initiierte diese generationsverbindende Kooperation. Die Kita-Leiterin Marie Brisgies war sofort begeistert und die beiden Kita-Teams waren mit den kleinen Künstlern für 2 Monate fleißig.

Im begleitenden Brief der Aktion heißt es:

Auf der grünen Sommerwiese wachsen bunte Blumen.
Die rosenrote Schmetterlingsblume ruft: „Vergiss-mein-nicht!“
Die Sonnenblume leuchtet und ruft: „Ich sehe einen Löwenzahn!“
Auch wenn das kleine Gänseblümchen vor Angst zittert,
hebt es mutig sein Blütenköpfchen
und bläst der Pusteblume mitten ins Gesicht.
Das kitzelt und die Pusteblume muss lachen.
Da fliegen viele Schirmchen in den Himmel.
Sie tragen liebe Grüße von der Sommerwiese in die Welt.
.. und diesen Gruß halten Sie nun in der Hand.
Mit unserer Sommerblumengruß-Aktion möchten wir Ihnen einfach eine Freude machen. Dazu haben die Kinder in der Kita Heilig Geist in Lemgo und in der Kita St. Marien in Detmold bunte Karten gemalt und gebastelt und ihre Botschaft lautet: Viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten können das Gesicht der Welt verändern.

Gottes Segen für den Sommer!