ECHT KLASSSE - Präventionsausstellung für Kinder (und Erwachsene)

07.05.2022 - 22.05.2022 Ganztags

Die erlebnisorientierte Wanderausstellung „ECHT KLASSE!“ des Instituts PETZE aus Kiel wird vom 7.-22. Mai im Gemeindehaus Hl. Kreuz in Detmold zu Gast sein. Als „Kirche vor Ort“ sind wir seit einiger Zeit mit der Präventionsarbeit zum Schutz vor Gewalt und sexuellem Missbrauch beschäftigt. Während der Ausstellungszeit werden der Schutz von Grundschulkindern und Stärkung ihrer Rechte thematisiert.
Ansprechpartnerin: Gemref. Annkathrin Tadday

Auf folgende Termine sei bereits hingewiesen:

Montag, 9. Mai // 17.30 - 18.30 Uhr
Eröffnung der Ausstellung mit Pressegespräch
Gemeindehaus Hl. Kreuz, Schubertplatz 10

Pfarrer DDr. Markus Jacobs, Ursula Kuhfuß und Annkathrin Tadday (Gemeindereferentinnen), Eva Thalmann (Präventionsfachkraft im PV Lippe-Detmold), Rabea Krato (Dekanatsreferentin für Jugend und Familie, Bielefeld-Lippe)


Montag, 9. Mai // 19 Uhr - 21 Uhr
Präventionsabend für Kirchenvorstände
Gemeindehaus Hl. Kreuz, Schubertplatz 10

(nicht öffentlich) Leitung: Stefan Beckmann (Referent der Koordinationsstelle Prävention des Erzbistums Paderborn)


Mittwoch, 11. Mai // 19 – 21 Uhr
Frauenabend „Wissen schützt!“
Gemeindehaus Hl. Kreuz, Schubertplatz 10

Information, Fakten, Maßnahmen, Gespräch und Austausch - ein Abend nur für Frauen
Leitung: Ursula Kuhfuß , Annkathrin Tadday (Gemeindereferentinnen)


Mittwoch, 18. Mai // 19 – 21 Uhr
Kinder & Cybercrime - öffentlicher Infoabend
Gemeindehaus Hl. Kreuz, Schubertplatz 10

Herr Begemann von der Kreispolizeibehörde Lippe wird über Cybercrime berichten. Er arbeitet im Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz mit den Themenschwerpunkt Cybercrime im Umfeld von Privatpersonen, Institutionen und kleinen und mittleren Unternehmen. Diese Veranstaltung richtet sich an Eltern, Vertrauenspersonen und Multiplikatoren als Vermittler von Medienkompetenz und Zivilcourage. Es wird über die Entwicklung der Straftatbestände in NRW und speziell in Lippe berichtet. Die polizeiliche Begriffsbestimmung „Cybercrime“ wird in diesem Zusammenhang näher erläutert. Thematisiert werden im Verlauf der Veranstaltung auch Cybermobbing, -grooming und Sexting mit dem Focus auf Kinder und Jugendliche. Wie sollten Kinder auf den Medienalltag vorbereitet werden? Wie sollten Eltern und Vertrauenspersonen agieren und reagieren? Wie werden Beweise gesichert? An Beispielen werden die Neuordnung und Verschärfung des Sexualstrafrechts aus dem Jahr 2021 näher gebracht. Hier werden auch Opfer leicht zu Tätern. Ein Video wird in der Klassenchatgruppe verschickt und 30 Handys landen bei der Polizei. Der Vater schickt es vor Entsetzen seiner Frau und …