Veranstaltungsruhe zunächst bis 3. Mai

14.03.2020 - 03.05.2020 ganztägig Heilig Geist Lemgo

Liebe Christen im Pastoralverbund Lippe-Detmold,

leider müssen wir angesichts des Infektionsrisikos durch das Coronavirus für die nächste Zeit alle Veranstaltungen in unseren Gemeinden und Institutionen absagen. Gruppentreffen, Versammlungen, Imbisse oder Fahrten werden für die nächste Zeit ruhen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wir suchen für einige Anliegen nach alternativen Umgangsformen – teilweise über das Internet. Darüber werden wir die entsprechenden Personenkreise informieren, sobald wir Näheres sagen können.

Wir hatten sehr gehofft, die Gottesdienste durch eigene verantwortliche praktische Regelungen, welche Ansteckungen unwahrscheinlicher machen würden, von dieser Absage ausnehmen zu können.

Nun sind wir durch die Entscheidungen der Stadtverwaltungen in Lemgo, Detmold, Barntrup und Bösingfeld von politischer Seite auch zu diesem schmerzhaften weitergehenden Einschnitt gezwungen. Durch die von den politischen Gemeinden erlassenen Allgemeinverfügungen wurden mit dem Datum vom 14. März alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt, unter die auch ausdrücklich die Gottesdienste gerechnet werden.

Wir werden unsere Kirchen zu den bisher bekannten Zeiten offenhalten, öffentlich zugängliche Gottesdienste können wir jedoch für einige Zeit nicht mehr feiern. Nach heutigem Stand gilt dies sogar über Ostern hinaus bis zum 19. April.

Natürlich werden wir als Christen jetzt eher umso mehr beten - privat und, wenn es möglich ist, als Familien oder in anderen Zusammenschlüssen. Gerade das Anliegen der Kranken und Gefährdeten sowie viele andere gesellschaftliche Sorgen gilt es, Gott anzuvertrauen.

Die Priester werden auch die Heilige Messe feiern, jedoch in einem privaten Rahmen, an dem die Gläubigen leider nicht unmittelbar teilnehmen können. Wir suchen nach technischen Möglichkeiten, Gottesdienste im Internet zu übertragen. Darüber werden wir in nächster Zeit gegebenenfalls informieren. Auch nach anderen Formen der Sakramentenspendung können Sie uns selbstverständlich gerne fragen.

 

Gegenseitige Stärkung und Gebet sind in dieser Zeit der Krise besonders wichtig. Wir können dazu zwar nicht wie bisher zusammenkommen, sollten uns aber dennoch umso näher verbunden wissen.

Wir möchten alle gesellschaftlichen Bemühungen zur Eindämmung der Infektionen solidarisch mittragen. Möge Gott ein Gelingen dieses nur gemeinsam realisierbaren Anliegens schenken.

 

Ihnen allen verbunden

Pfr. Markus Jacobs