Das Zielbild von "Kirche" im Visier

Einen ganzen Samstag lang haben sich engagierte Mitglieder aus den Räten, Vorständen und Arbeitskreisen mit dem erzbischöflichen Zielbild 2030+ befasst und wieder einmal der „Zukunftsmusik“ gelauscht. Gisela Gewies, Vorsitzende des Pastoralrats, begrüßte die Teilnehmenden gemeinsam mit Initiator Roman Schneider, beide freuten sich über die rege Beteiligung.

Den Tag gestalteten Frau Dr. Annegret Meyer aus Paderborn, Norbert Nacke und Peter Pütz aus Bielefeld. Dabei wurde über zurückliegenden Entwicklungsprozesse im Erzbistum, Statistiken, Umfragen zu Kirchenbildern uvm berichtet. Das „Szenario für das Großdekanat Bielefeld-Lippe-Minden-Herford“ überraschte die Anwesenden und sorgte für ersten Diskussionsstoff, denn die katholische Kirche wird in der Gesellschaft (aber auch konkret bei uns vor Ort) noch viel kleiner werden.

„Es wird eine neue Gestalt von Kirche geben, geben müssen …“, referierte Frau Dr. Meyer und bezog Stellung zum Leitsatz, der seitens des Bistums formuliert worden ist, "Wir wollen: Aus der Kraft des Evangeliums leben und für Menschen da sein. Der Diözesane Weg 2030+ zeichnet ein Kirchenbild, das einen großen Rahmen setzt und vieles ermöglicht. Es geht nicht um Strukturerhalt, sondern um eine tragfähige Gemeinschaft als Glaubende. Wir sehnen uns nach einer Kirche, die aus der lebensverändernden Kraft des Evangeliums ihre Energie schöpft und sich leidenschaftlich für die Menschen einsetzt. Dafür sind Menschen notwendig, die Talente erkennen und nutzen, „Möglichkeiten“ mit anderen Augen sehen, zum Kern vordringen, „Muster brechen“, Ideen richtig umsetzen, Energie freisetzen und Veränderung erkennen können."

Am Nachmittag war Zeit und Raum für Rückmeldungen und Austausch über die derzeitige Situation, wie sie im Pastoralverbund Lippe-Detmold wahrgenommen wird. Da gab es Themen wie: (fehlende) Kraft und Selbstbewusstsein von ehrenamtlichen Aktiven, die Spannung zwischen traditionellen und innovativen Angeboten des Glaubenslebens, Formen der Unterstützung für die kleinen Gemeinschaften/Gemeinden usw …

Mit einem Segen und herzlichem Dank an alle Vorbereitenden schloss der anregende Tag ab.

Gottesdienste Gottesdienste
Kontakt Kontakt
Notfall Notfall
Auf Ein Wort Auf·Ein·Wort
Social Media Social Media
Was ist wenn..? Was ist wenn ...?